Seite wählen

Nahrungs- ergänzungsmittel

für

Katzen

 

 

Unsere Nahrungsergänzungsmittel:  zum Kaufen einfach auf die Firmenlogos klicken / tippen

Was sind Nahrungsergänzungsmittel (NEM)?

Nahrungsergänzungsmittel für Tiere sind keine Arzneimittel. Sie gehören zu den Lebens- bzw. Ergänzungsfuttermitteln. Sie ergänzen die normale Ernährung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Fettsäuren und Probiotika in Form von Tabletten, Kapseln, Pasten, Pulver oder als Tropfen. Man vermeidet mit ihnen Mangelzustände.

Die ausreichend tägliche Versorgung an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Fettsäuren und Probiotika sind wichtig für die Gesundheit. Der Körper benötigt sie für den Stoffwechsel, den Aufbau von gesundem Gewebe und Knochen und unterstützt Nervenfunktionen. Auch das Immunsystem wird so gestärkt.

 

Wann gibt man Nahrungsergänzungsmittel?

Alleinfuttermittel wie Nass- und Trockenfutter sollten eigentlich alle wichtigen Nährstoffe ausreichend enthalten. Bei vielen minderwertigen Futtersorten ist das aber leider nicht der Fall. Taurin z.B. geht beim Kochprozess von Nassfutter zum Teil verloren. Sinnvoll ist die Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln ebenfalls bei Erkrankungen. Diabetiker z.B. haben einen erhöhten Bedarf an Taurin und Vitamin B12.Auch Einzelfuttermittel und BARF sollten sinnvoll ergänzt werden.

Nahrungsergänzungsmittel für Tiere sind kein Ersatz für Medikamente. Bei Erkrankungen ist ein Tierarzt zu fragen und es müssen ggfs. Medikamente verabreicht werden. Nahrungsergänzungsmittel sind eine vorbeugende Maßnahme, zur Erhaltung des Gesundheitszustand.

Je hochwertiger das Futter ist, desto besser ist das Tier versorgt.

Nahrungsergänzungsmittel müssen auf das jeweilige Tier und seinen Bedarf abgestimmt sein. Eine Überdosierung kann negative Folgen für die Gesundheit haben.