Was benötigt ein Diabetiker?


Benötigte Diabetes-Grundausstattung

 

 

 

Sinnvoll ist es, die Diabetesbehandlung Zuhause! selbst vorzunehmen.
Für eine gute und sichere Insulineinstellung benötigen Sie:

 

  • ein Blutzuckermeßgerät (Glucometer) aus der Humanmedizin
  • dazugehörige Blutzuckerteststreifen (manchmal auch Sensoren genannt)
  • eine Stechhilfe, diese liegt dem Blutzuckermeßgerät bei. Wir haben aber auch eine speziell für Anfänger.
  • Lanzetten, kleine "Nadeln" die in die Stechhilfe eingespannt werden und ins
    Öhrchen pieken und es bluten lassen.

 

        Achtung:  Dem Blutzuckermeßgerät liegen nur wenige Blutzuckerteststreifen
                       und Lanzetten bei

 

  • Insulin

 

        Insulin ist ein vom Tierarzt verschreibungspflichtiges Medikament und NICHT
        bei uns, sondern beim Tierarzt oder in der Apotheke erhältlich.

 

  • Insulinspritzen

 

         Für Caninsulin und ProZinc   
         BD MICRO FINE+ U 40 0,3x8 mm 0,5ml

         Für Lantus/Levemir und andere U-100 Insuline:  
        
BD MICRO FINE+ Demi U 100 0,3 x 8mm 0,3ml  

 

  • Jubin,  ein dickflüssiger Zuckersirup für den Fall einer Unterzuckerung

 

  • Ketostix  Urinteststreifen zur Messung von Ketonen im Urin

 

         Aussagekräftiger (allerdings teurer) ist ein Ketonmeßgerät mit dazugehörigen Ketonteststreifen


Empfehlenswert dazu sind:


Leckerlies für das Tier
zur Belohnung für tapferes Messen und Spritzen

diabetikergeeignete Nass!-futtersorten (siehe unsere Futterlisten)
spezielle Diabetesfuttersorten sind unnötig, zu teuer und sie enthalten meist Getreide und/oder Zucker
und somit zu viele Kohlenhydrate, die die Blutzuckerwerte in die Höhe treiben.

Trockenfutter ist möglichst zu vermeiden!

ein kleines Wärmekissen/ Wärmesocke für die Öhrchen, warme Ohren bluten besser

eine Lupe um die kleinen Striche auf der Spritze besser erkennen zu können und
die Spritzen somit genauer aufziehen zu können und um Etiketten auf
Futterverpackungen beim Einkauf lesen zu können

eine Tabelle bzw. ein Diabetestagebuch, wo Sie eintragen, wann, bei welchen Blutzuckerwerten, welche Menge Insulin gespritzt wurde

und wann welche Blutzucker-Zwischenwerte gemessen wurden.

 

Viel Geduld und Ruhe, denn eine Diabeteseinstellung kann Wochen bis Monate dauern!